News


Workshop Vier-Muskeltraining & Soul Motion vom

Samstag, 2. Februar 2019 findet mangels Räumlichkeit nicht statt.

___________________ 

Nächster Termin

 

Samstag, 02. März 2019

 

09.00 - 10.30 | Vier-Muskeltraining

11.00 - 11.00 |  Soul Motion - A Conscious Dance Practice/Eine bewusste Tanzpraxis

 

Ort: Raum Gelber Wolf, Auf dem Wolf 30, Basel

 

Kosten: Vier-Muskeltraining: CHF 25 | Soul Motion: 25|beide: CHF 45

Teilnehmerzahl beschränkt.

 

> Angebote einzeln buchbar.


Workshop Basel | Tanz am Rhein

Drei Modalitäten - Sonntag, 10. Februar 2019


#Tanz #Rhein #conscious #dance #martinvoice #bodyvoicing #singschule #liestal #basel

 

Zeit: 10.00 - 17.00

Beitrag: CHF 100

Ort: Chronos Movement Studio, Elisabethenstr. 22, Basel

Anmeldung: unbedingt empfohlen bei Tanja

 

Mit...

Kristin Glenewinkel - Movement Medicine

Anja Gysin - Open Floor

Martin von Rütte - Soul Motion

 

An diesem Tag werden wir Körper, Herz und Geist in Fluss bringen, zum Seelentanz.

Wir entdecken die Kraft des Wassers in uns und um uns.

Durch Wasserkraft kommen wir als Gruppe zusammen, wie ein Organismus.

Fliessen, sprudeln, mitreissen, loslassen, mäandern, in stetiger Veränderung.

Die Medizin des Wassers tanzt in uns vom Strom bis zum stillen Ort, tief drinnen.

__________________________________

"Alles ist in ständiger Bewegung.

Da ist nichts, was wir festhalten können.

Beständig ist nur das Fliessen."

(Willigis Jäger)

 

Diese Worte saugen mich förmlich in den Tanz.

Ins Spiralen. Ins lachende Duo-Drehen. Uuuuuh.

Und dich? Was ist wohl für dich das Fliessen in der Bewegung, im Gehenlassen, dem unergründlichen Impuls folgend? Surrender...

Wir freuen uns auf dich!

____________________

Musik_1: Surrender - Gabrielle Roth, Dance Trance

Stark, kräftig, wollend, uplifting, dranbleibend. Yes!

https://www.youtube.com/watch?v=QO5x4as1Mpc

___________________

Musik_2: Tristana - Nils Frahm, Wintermusik

Tiefgehend, eingehend, einlassend, eindrehend, ausdrehend. Yes!

https://www.youtube.com/watch?v=ily_AXDyYtc



Soul Motion® | Liestal wöchentlich

Tanz der Seele mit Martin Von Rütte | Bewusste Tanzpraxis


Achtsame Tanzpraxis

Tanzimprovisation

Tanzmeditation

Ausdruckstanz



Soul Motion® - Tanz der Seele

Jeden Montag - ausser Schulferien BL

Mandiram 19.30 - 21.30

  

Wiederaufnahme der wöchentlichen Kurse am

Mo. 7. Januar 2019

___________________________________ 

Jeder letzte Montag des Monats:

 

Mindful Movement/Achtsame Bewegung-Format.

Eigentanz, Dance intimate, der Tanz des "Nachtbewusstseins",

der "geschlossenen" Augen,

des inneren Sehens, Spürens, Hörens, Riechens und Schmeckens

  

4. Februar (Ausnahme)

25. Feburar

25. März

29. April

27. Mai

24. Juni

 

90 Minuten Tanz aus der Stille im Kreis sitzend,

in die Bewegen und die Reise des Herzens wieder

im Kreis sitzend beenden.

Danach gilt die Einladung, gemeinsam den Tee zu geniessen

und Erfahrungen auszutauschen.

__________________________________ 

Gib deinem Körper eine Stimme.

Komm vorbei und lass dich bewegen.

Schüttle die Anspannung aus.

Nimm neue Energie für deinen Alltag mit.

Garantiert!

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Lausche den Bewegungen deiner Seele!

Ich freue mich auf die Reise des Herzens in unserem Tanzraum im Mandiram-Liestal.com (Hanro-Areal).
Wie mich doch das „Leben“ auf dem Tanzboden und ab dem Tanzboden immer wieder bereichert, ergänzt mit Erfahrung durch Bewegung, die ich sonst nicht erleben würde:

Nähe - Distanz, Ruhe - Bewegtheit, Stille - Klang, Kraft - Zugänglichkeit, sinnenvoll - sinnenlos.

 

Freies Tanzen.

Einladung die Räume der Landschaften der Soul Motion®-Tradition zu erkunden.

Deinen Körperimpuls dich führen zu lassen.

Die Neugier walten lassen.

Dir erlauben, deine Wohlfühlzone auch mal zu verlassen und Neues auszuprobieren.

Kräftig und weich. Wendig und statisch. Weit und nah.

 



Soul Motion Montag

 

Herzlich willkommen!

 

Zuerst ist die Einladung, den Eigentanz (intimate dance) zu tanzen, das Format des Mindful Movements (achtsame, bewusste Bewegung), gefolgt von einer Odyssee, wo die drei weiteren Landschaften uns zur Erkundigung des gegenwärigen Moments einladen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kreisumrandung beim "Achtsame Bewegung"-Format gibt dir die Möglichkeit, deine Präsenz tanzend oder in Stille sitzend, stehend, liegend zu erleben. Erlaube dir zu SEIN. Ja, so ist es gemeint.

Erlebe die Kraft, die durch die Präsenz der Raum-Halter (Space holder, im Kreisrund sitzend), der Zeugen, die dich auf deiner Reise "begleiten", schlicht durch ihr DA-SEIN. Ohne jeglichen Kriterienkatalog, was schön, gut, angebracht, treffend, angesagt, etc. ist.

 

Die Freitheit zu sein, zu wandeln. Einfach so.

Kennst du dieses Gefühl?

______________________________________________________________________________________________________________

Die Reise der "Odyssee" durch Klippen, ruhige und bewegte See, eine Pause auf der Insel, das Festland erreichen und den Tanz bewegen lassen, so wie dieser sich im Moment enfaltet: Spielerisch. Sinnlich. Ekstatisch. Rhythmisch. Poetisch.

Zuerst alleine, mein Tanz, mein Bewegen mit mir. Danach der Tanz im Duo, gefolgt vom Tanz in der Gemeinschaft. Schliesslich der Tanz mit allen und allem: Dance inifinite, der unendliche Tanz. Auf der Tanzfläche und ab der Tanzfläche. Der Übergang in den Alltag.

Eine der Plattformen ist Pause - Präsenz. Innehalten - gegenwärtig, anwesend sein.

mich sammeln

mich atmen lassen

mich der Rundsicht hinwenden

mich im Rückstoss auflösen und erholen

mich zum aktiven Teilnehmen zurückbegeben

mich der Freiheit zuwenden, hingeben

 

 Ein möglicher Gesichtspunkt ist Tag-/Nachtbewusstsein.

Sehen, was die Augen auswärts sehen (outward).

Sehen, was die Augen inwärts sehen (inward).

Sehen, was die Augen vorwärts sehen, was sich zeigen möchte (onward).

 

Lass dich bewegen, lass dich vertanzen.

Betanze, was getanzt werden will.

Kraftvoll, spielerisch, sinnlich, poetisch, gegenwärtig, still...

 

Ich freue mich!

Herzliche Einladung dabei zu sein!

Euer, Martin

 


TIPP

Das untenstehende Gedicht begleitet mich täglich. Daher steht es hier weiterhin:

Die Kospe

Steht für alles

Selbst für jene Dinge, die nicht blühen

Denn alles blüht, aus sich selbst, aus innerem Glück

Obwohl es manchmal nötig ist

Ein Ding nochmals seine Liebenswürdigkeit zu lehren

Einer Blume die Hand

Auf die Stirn zu legen

Ihr mit Worten und Berührungen zu sagen

Wie schön sie ist

Bis sie wieder aus sich selbst blüht, aus innerem Glück

(Galway Kinnell)


Den Bewegungen der Seele lauschen


Seele tanze

Die Seele gibt Impulse, die durch den Körper schwingen.

Körper atme

Der Körper drückt die Empfindungen aus.

Geist ruhe

Der Geist wird sich des DA-Seins gewahr. Das Jetzt rückt ins Zentrum des Augenblicks.